Psychomotorik

Unter Psychomotorik verstehen wir die Gesamtheit aller willkürlichen, bewusst erlebten und von psychischen Momenten geprägten Bewegungsabläufe, diese stehen in engem Zusammenhang mit dem Persönlichkeitstyp, Geschlecht und Alter.

Spielerisch die Koordinatio trainieren
Grob- und feinmotorische Koordinationsleistungen wie Finger- und Handgeschicklichkeit, Reaktionszeiten und -geschwindigkeiten, prägen unseren Alltag ebenso wie Gang, Sprache und Mimik.

Störungen der Psychomotorik können durch erworbene oder geerbte Krankheiten, oder durch Unfälle ausgelöst werden.

Durch gezielte Behandlung kann die Lebensqualität verbessert und der häusliche Alltag erleichtert werden. Die psychomotorische Behandlung von Kindern dient deren Entwicklung und fördert die allgemeinen Fähigkeiten.

Durch den spielerischen Ablauf erfreuen sich die Kinder um so mehr an der Zunahme ihrer Geschicklichkeit.
Gleichgewicht mit Fußarbeit
Koordination
Koordination und Haltung