Physiotherapie (Krankengymnastik)

Die moderne Physiotheraie umfasst verschiedene Behandlungsmethoden wie:

  • Die orthopädische Behandlung,
    die nach Verletzungen und orthop. Beschwerden eine Schmerzlinderung und eine Verbesserung der Bewegungsfähigkeit bewirkt.
Rückenschule für Kinder
  • Die Fascienbehandlung,
    die durch Lösen verklebter Fascien die Gesamtbeweglichkeit deutlich verbessert.
    Fascien sind umhüllende Strukturen von allen Muskeln, Knochen und Organen, die miteinander verbunden sind. Bei Verklebungen dieser Strukturen kann es zu großen Bewegungseinschränkungen und Schmerzen kommen. Die Fascien werden in der Therapie mit verschiedenen Behandlungen direkt und indirekt gelöst.
    Bei erfolgreicher Lösung der Strukturen entsteht eine schnelle Besserung der Störungsbilder.
  • Die Kraft-Koordinations-Behandlung als Training auch für zu Hause.
  • Die Beckenbodenbehandlung,
    u.a, als Behandlung gegen Inkontinenz.
  • Die Bindegewebebehandlung,
    die sich tonusregulierend auf den Gesamtorganismus auswirkt,
  • Die Rückenschule,
    die mobilisierende und stabilisierende Funktion ausübt und bei der individuelle Übungen für das tägliche Praktizieren zu Hause eingeübt werden.
  • Die Atemtherapien,
  • und die Schlingentischbehandlung.
Entspannung in der Schwerelosigkeit

Wesentlicher Vorteil dieser Therapie ist die simulierte Schwerelosigkeit des Patienten.
Indem Schlingen um die gewünschten Körperteile wie z. B. Becken, Halswirbelsäule oder Arm gelegt und über verstellbare Seilzüge am Schlingentisch befestigt werden führt die Aufhängung zur Entlastung von Wirbelsäule und Gelenken.
Die Behandlung bietet dem Physiotherapeuten eine hervorragende Ausgangsposition zur Behandlung, da exakte, reibungslose Bewegungen ohne Schwerkraft möglich sind und Ausweichbewegungen gut zu erkennen und auszuschalten sind.
Die Methode bietet eine sehr gute Dosierungsmöglichkeit bei der Kräftigung und für die Entspannungs- und Schmerzbehandlung.
Es kann eine optimale Ausgangsposition für den Patient gewählt werden.
Besonders eignet sich diese Behandlung bei Arthrosen, Einschränkungen der Schulterbeweglichkeit, Ischialgien, Muskeldystrophien, M. Scheuermann, M. Bechterew, Querschnittlähmungen etc..